Stadtführergilde Fritzlar e.V.

     - Verein der Gästeführer in Fritzlar und Umgebung - seit 1996 -

Hessischer Tourismuspreis - BVGD e.V. - Stadtmarketing Fritzlar e.V.
Die Lügentour

Fakten, Legenden und faustdicke Lügen

Um die Stadt Fritzlar und ihre Bewohner ranken sich etliche Legenden und Anekdoten. Manches aus der fast 1300-jährigen Stadtgeschichte hört sich so an, dass es eigentlich nur aus der Feder des Baron von Münchhausen stammen kann. Sollte man jedenfalls meinen... Oder?

Hören Sie bei diesem Rundgang so unglaublich klingende Geschichten, dass sie eigentlich nur erstunken und erlogen sein können - oder eben nicht! Sie entscheiden während der Tour, ob die gehörte Geschichte der Wahrheit entspricht oder ob man ihnen eine faustdicke Lüge auftischt. Am Ende der ungewöhnlichen Stadtführung wird alles aufgeklärt und dem Zuhörer mit dem feinsten Ohr für die "Schnurre" des Gästeführers winkt eine kleine Anerkennung.

Der Rundgang ist eher für Menschen geeignet, die Fritzlar schon bei einer "normalen" Stadtführung kennengelernt haben oder gar in der Region zu Hause sind.

Kosten : Gruppen bis 10 Personen: 50,00 €, jede weitere Person 4,00 €

Termine:

Neue offene Termine in 2017

Termine für Gruppen (ab 10 Personen) nach Absprache.



Lügentour in FritzlarWar da was?...............Karikatur v. Luff | Gerstenbergetage im Grauen Turm

Extratour: "Fakten, Legenden und faustdicke Lügen"

Voranmeldung: Wir bitten um Angabe der teilnehmenden Personenzahl per E-Mail an: info@gilde-fritzlar.de oder telefonisch unter 0 56 22 - 988 643 (Tourist Information)

E-Mail: info@gilde-fritzlar.de
Schmeicheln Sie uns!
Verein der Gästeführer in Fritzlar und Umgebung
34560 Fritzlar- Hessen - Deutschland

© 2003-2017 Alle Rechte vorbehalten. Für Fragen zu Rechten oder Genehmigungen wenden Sie sich bitte an info@gilde-fritzlar.de

Alle Angaben und Preise gelten bis zum 31.12.2017. Ihre Buchung bedarf in jedem Fall einer Bestätigung der Stadtführergilde Fritzlar oder der Tourist Information Fritzlar, Zwischen den Krämen 5, 34560 Fritzlar.